Hinweise zum Umzug

Diese Hinweise vor dem Umzug lesen

Bei der Planung eines Umzuges gibt es weitere Punkte, auch wenn der Wagen in eigener Regie gemietet wird, die zu berücksichtigen sind.

Für den Tag des Umzuges sind die Parkverbotsschilder bei dem zuständigen Amt zu ordern. Es müssen je zwei Schilder in der Straße stehen, in der der Umzug beginnt. Zwei weitere Schilder müssen in der Straße stehen, in der der Umzug enden wird. Dabei muss natürlich auch auf die Länge des Fahrzeuges geachtet werden, mit welchem der Umzug durchgeführt wird.

Es ist am besten, eine ausreichende Anzahl von Umzugskisten mit einzuplanen. Dann kann wirklich alles problemlos transportiert werden. Natürlich sollte das entsprechende Verpackungsmaterial für das zerbrechliche Geschirr gleich mit berücksichtigt werden.

Außerdem sollten ausreichend Decken für den Umzug mit eingeplant werden. Schließlich gibt es Bilder, die gut verpackt werden müssen. Wer Schrankplatten oder Tischplatten aus Glas hat, möchte diese natürlich am neuen Wohnsitz unbeschädigt auspacken können. Und dann sind da noch die Fernseher, die unbeschwerte Abende bescheren können. Dafür sollten ebenfalls viele Decken da sein.

Vor dem Umzug und Kündigung der Wohnung sollte die Frage nach dem Nachmieter geklärt sein. Gibt es einen Nachmieter? Ggf. kann direkt beim Auszug der Übergabetermin vereinbart werden.