Umzugskosten sparen

Mit diesen Tricks Umzugskosten sparen

Bevor man in eine andere Wohnung zieht, überlegt man sich schon ganz genau, ob man die neue Miete zahlen kann oder nicht. Was viele vergessen ist, das die Nebenkosten enorm hoch geworden sind. Da muss man schon sehr genau drauf achten. Was nützt einen eine günstige Kaltmiete, wenn die Fenster undicht sind, Nachtspeicheröfen in den Räumen stehen oder schlicht vergessen wird, das ja jeder Raum auch beheizt werden muss. Heute spricht man ja schon von der zweiten Miete. Einige Wohnungen werden durch einen Makler vermittelt und andere privat. Da muss man schon gucken, welche Kosten anfallen und ob die neu gemietete Wohnung das dann auch Wert ist. Die nächsten Kosten sind dann die Kaution. Die muss man zahlen und daran kann auch meist nicht gespart werden.

Wird eine Firma für den Umzug beauftragt, lohnt auch hier der Preisvergleich. Das ist online möglich. Auf deren Seiten sind dann alle anfallenden Kosten aufgelistet. Das gleiche gilt für Umzugskartons. Oftmals haben Freunde noch welche liegen, und man kann sich die ausleihen. Möchten Sie keine Firma beauftragen, dann kann ein LKW geliehen werden. Das spart schon einmal viel Geld.Vergleichen Sie auch hier immer die Preise. Unter Freunden wäscht eine Hand die andere, und so hat man günstige Helfer zur Hand.

Zieht man nun in einen anderen Landkreis, dann kommen noch mehr Kosten auf einen zu. Führerschein und Personalausweis müssen geändert werden und auch ein neues KFZ Kennzeichen muss her. Der Telefonanschluss und das Internet muss vielleicht neu eingerichtet werden und es fallen wieder die einmaligen Anschlussgebühren an. So entstehen wieder Kosten, die man Bedenken sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.