Einweihungsparty

Einweihungsparty organisieren

Einweihungsparty organisieren, heißt als erstes Einladungen, so kreativ wie möglich, zu gestalten. Das neue zu Hause ist eingerichtet, alles steht am rechten Platz und nun kann man einen erfolgreichen Umzug feiern.

Die Einladungen sollte ganz persönlich gestaltet werden und nicht zu vergessen den Ort und die Zeit mit darauf zu vermerken. Eingeladen wird meistens der Freundeskreis und nähere Bekanntenkreis, der zum Gelingen des Umzuges und auch der Organisation mit beigetragen hat. In manchen Gegenden ist es auch Brauch den neuen Nachbarn mit Salz und Brot zu begrüßen. Brot und Salz ist heute noch ein Symbol für Sesshaftigkeit und Wohlstand.

Zu beachten wäre allerdings und man sollte dies auch nicht vergessen, die umliegende Nachbarschaft über eine anstehende Party in seinem Haus oder seiner Wohnung unbedingt zu informieren, damit etwaige Störungen, zum Beispiel durch Partymusik, nicht gleich am Anfang einer neuen Nachbarschaft zum Ärgernis wird. Wer es ganz genau nimmt, kann sich auch eine Genehmigung einholen, das er nach 22.00 Uhr noch etwas lautere Musik, evtl. machen wird, was man aber nicht gleich übertreiben sollte.

Somit wäre dass nicht gerade ein guter Beginn innerhalb der Nachbarschaft. Man kann auch auf die Nachbarschaft zugehen und mit ihnen reden. Das ist in den meisten Fällen sinnvoller und erfolgreicher. Die Organisation von Getränken, Essen und Partysnacks sowie –zubehör gehört selbstverständlich auch zur Planung dazu. Freunde und eingeladene Gäste können zum Beispiel auch ihren Beitrag leisten, indem sie ihre geheimsten Rezepte ausprobieren und zur Party mitbringen.

Grillparty´s und ganz besonders im Sommer sind Barbeque-Party´s angesagt in Verbindung mit einer Einweihungsparty, ein gelungenes Fest für Jedermann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.